Ökumene im Rieselfeld

Ökumene im Rieselfeld meint vor allem die gemeinsame Gestaltung des Gemeindelebens sowie des Engagements für den Stadtteil und darüber hinaus, wo immer dies sinnvoll ist.

Zum Kern gehören die regelmäßigen ökumenischen Gottesdienste, zu denen in der Regel die jeweils zwei Betonwände der beiden Kirchenräume zur Seite gefahren werden.

Glockenweihe06.jpg

In den ersten Jahren der Gemeindearbeit haben sich einige regelmäßige Termine für ökumenische Gottesdienste herausgebildet:

- ein Gottesdienst zum neuen Jahr Mitte Januar
- Weltgebetstag der Frauen
- Kreuzwege für Kinder und Jugendliche
- der Sonntag um den 22. Juli, dem Namenstag von Maria Magdalena, die beide Gemeinden in ihrem Namen tragen – an diesem Wochenende findet jeweils auch das Stadtteilfest auf dem Platz neben der Kirche statt, an dem sich beide Gemeinden beteiligen
- das Erntedankfest Anfang Oktober
- das Krippenspiel für die Kinder am Heiligen Abend
- der Jahresschlussgottesdienst an Silvester
- und die Schülergottesdienste

Im Laufe der Jahre sind eine Reihe von verschiedenen ökumenischen Gemeindeaktivitäten und ökumenisch getragene Gruppierungen entstanden.

- Kirchenladen
- Tanz in den Mai
- Nachtwanderung für Jugendliche
- Aktion „Freunde von der Straße“
- gemeinsame Stände beim Stadtteilfest
- Kinderbibeltag
- „Lebendiger Adventskalender“
- „Weihnachtsspecial“ für jüngere Jugendliche
- Kirchenchor
- Kinderchor
- Taizé-Gebet und Taizé-Gottesdienst
- Meditationsgruppe
- Glauben – Leben – Bibel teilen
- 50 plus / Soziales Netz
- Besucherkreis „Pro Seniore“

Das Dankefest für alle ehrenamtlich Engagierten findet für beide Gemeinden zusammen statt.

Die Hauptamtlichen der beiden Gemeinden besprechen sich alle zwei Wochen miteinander, es gibt regelmäßige Klausurtage von katholischem Pfarrgemeinderat und evangelischem Ältestenkreis. Ein Mal im Jahr gibt es auch ein gemeinsames Treffen der Jugendleiter.

Schließlich wird jeweils zum Advent, zu Weihnachten, zu Ostern und zum Maria-Magdalena-Fest ein gemeinsames Gemeindeblatt verteilt.