Zur Geschichte des Kirchenzentrums

Im Freiburger Westen entsteht seit 1995 ein neuer Stadtteil für mehr als 10 000 Menschen. Ursprünglich waren sowohl für eine katholische wie eine evangelische Kirchengemeinde je ein Grundstück vorgesehen. Beide Gemeinden wollten allerdings gerne gemeinsam als „Kirche im Rieselfeld“ auftreten. Die Stadt unterstützte die Idee von zwei Kirchen unter einem Dach, indem sie ein Grundstück am zentralen Platz des Stadtteils angeboten hat. Neben den Gottesdiensträumen sollten in dem geplanten Kirchenzentrum auch die Büros und die Versammlungsräume Platz haben.

1999 wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, den die Architektin Susanne Gross, Büro Kister Scheiterhauer Gross in Köln, gewonnen hat.

Wichtige Daten des Kirchbaus

MariaMagdelana09.jpg

Erster Spatenstich   3. Mai 2002
Grundsteinlegung   21. Juli 2002
Montage der
Schiebewände
  10. September 2003
Erster Gottesdienst   21. März 2004
Altarweihe   12. April 2004
Weihe der Kirche   25. Juli 2004
Montage des Kreuzes   15. Juli 2005
Anschluss der
Photovoltaik-Anlage
  Dezember 2007
Glockenweihe   31. Oktober 2008